Digitale Modellregion Aachen

Die Leitkommune Aachen bildet gemeinsam mit dem beteiligten Kommunalverband »StädteRegion Aachen« eine der fünf Digitalen Modellregionen in NRW. Die Region Aachen besitzt eine gut ausgeprägte Infrastruktur zur Umsetzung digitaler Modellprojekte – etwa durch die Aachener Hochschulen, einen breit aufgestellten IT-Mittelstand oder innovative Start-ups. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung bildet eine gute Voraussetzung, um Modellprojekte breitgefächert aufzustellen.

Aachen als Leitkommune

In der Digitalen Modellregion Aachen werden zahlreiche Projekte aus Themenschwerpunkten wie E-Government, Open Data, Bildung, Gesundheit, Tourismus oder Einzelhandel umgesetzt. So entstehen etwa Lösungen für eine digitalisierte Verwaltung, ein digitales Stadtarchiv, eine digitale Reiseplanung sowie eine Smartphone-Bürger-ID und Plattformen für Open Data, Bildungsangebote, anonyme Hilfe oder ehrenamtliches Engagement.

Weitere Leitkommunen sind die Städte Paderborn, Soest, Wuppertal und Gelsenkirchen. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) stellt von 2018 bis 2021 circa 91 Millionen Euro Fördermittel zur Umsetzung der Digitalisierung in den fünf Modellregionen zur Verfügung. Im Mittelpunkt des Förderprogramms steht die Entwicklung übertragbarer, innovativer Lösungen aus den Bereichen E-Government und Smart City, die die Digitalisierung in NRW vorantreiben.

Weiteres Informationsmaterial

Vortrag von Wolfgang Pauels bei »Digitales Nordrhein-Westfalen«

Videomitschnitt von der Informationsveranstaltung am 5. Juli 2019 in Düsseldorf


Präsentationen der Projekte auf der Veranstaltung »Digitale Modellregionen und E-Government« am 12.11.2019 in Aachen:


Sie möchten noch mehr erfahren?
Besuchen Sie die Website der Digitalen Modellregion Aachen!