Smart School


Leistungen                                       LoRaWAN-Netzwerk für Schulen

Projektzeitraum                              05.11.2020 - 31.08.2022

Fördersumme (Gesamt)                800.000 €

Fördersumme (Land NRW)           640.000 €

Projektbeschreibung

Bisher fanden Schulen im Smart-City-Kontext wenig Beachtung. Dabei weisen sie ein großes Optimierungspotential auf. Dieses will das Projekt »Smart School« ausschöpfen: Sechs Schulen in Trägerschaft der Kommunen Stolberg, Roetgen, Baesweiler, Eschweiler, Alsdorf und Monschau sowie weitere vier Schulen des Schulträgers StädteRegion Aachen werden mit Sensorik und einem LoRaWAN-Netzwerk ausgestattet, um die Bereiche Energieeffizienz, Wassernutzung, Gesundheit und Sicherheit zu optimieren. Das Projekt umfasst jedoch nicht nur die technische Ausrüstung der Schulgebäude, sondern auch didaktische Konzepte für die Partizipation der Schülerinnen und Schüler. Durch die Einbindung in den schulischen Bildungsunterricht lässt sich das Thema Smart School technisch, wirtschaftlich und sozial aufarbeiten. So wird ein kompetenter Umgang mit der Technik vermittelt als auch für ein umweltbewusstes Verhalten sensibilisiert.

StädteRegion Aachen

Jacqueline Gottowik
+49 241 5198-6411
jacqueline.gottowik@staedteregion-aachen.de

Meilensteine

Fertigstellung des Technikkonzeptes – bis Juli 2021

Ausstattung der Schule mit Gateways und Sensorik | 1. Rollout – bis August 2021

Ausstattung der Schule mit Gateways und Sensorik | 2. Rollout – bis März 2022

Fertigstellung und Umsetzung des didaktischen Konzeptes – bis Juli 2022

Fertigstellung des Gesamtkonzeptes inkl. Projektergebnissen – bis August 2022

Übertragbarkeit September 2022

Es wird ein didaktisches Konzept inklusive Anwendungsfällen und Unterrichtsmaterial, das auf andere Schulen übertragbar ist, bereitgestellt. Außerdem wird die Übertragbarkeit auf andere Gebäudetypen im kommunalen Umfeld für jeden Anwendungsfall evaluiert und im Konzept festgehalten.