Digitales Stadtarchiv


Leistungen                                       Digitale Langzeitarchivierung von eAkten

Projektzeitraum                              01.01.2020 - 31.08.2022

Fördersumme (Gesamt)                713.000 €

Fördersumme (Land NRW)           570.000 €

Projektbeschreibung

Das Projekt »Digitales Stadtarchiv« verfolgt zwei Ziele: Mit dem Arbeitspaket »Langzeitarchivierung« wird die digitale Wertschöpfungskette um die Komponente eines Langzeitarchivs ergänzt und somit komplettiert. Da bei der Einführung elektronischer Akten in einem Dokumentenmanagementsystem viele Informationen zusammengetragen werden, die die Aktenbestände auf der Metaebene beschreiben, wird im Arbeitspaket »Aktenstrukturkataster« ein browserbasiertes Tool entwickelt, mit dem diese Informationen verwaltet werden können. Mithilfe des mandantenfähigen Tools wird zudem eine Austauschplattform geschaffen, auf dem sich alle teilnehmenden Kommunen ihre Metainformationen zur Verfügung stellen können.

Stadt Aachen

Detlef Stoffels
+49 241 432-4988
detlef.stoffels@mail.aachen.de

Meilensteine

Kick-off des Projektes – bis Februar 2021

Erstellung eines Anforderungsprofils – bis Mai 2021

Erstellung eines Pflichtenheftes – bis November 2021

Umsetzung des Projektes – bis April 2022

Projektabschluss – bis Juli 2022

Übertragbarkeit September 2022

Anforderungsprofile und Pflichtenhefte des Projektes werden Kommunen in NRW zur Verfügung gestellt.

Mit dem Aktenstrukturkataster, das mandantenfähig ausgelegt ist, wird den Kommunen eine Austauschplattform zur Verwaltung der Metainformationen, die im Rahmen der Einführung von eAkten zeitintensiv ermittelt werden müssen, zur Verfügung gestellt. Die Informationen können von allen Personen, die sich registriert haben, kostenfrei eingesehen werden.