Onlinezugangsgesetz (OZG)

Bis 2022 sollen Bund, Länder und Kommunen alle Verwaltungsleistungen in Deutschland über Verwaltungsportale auch digital anbieten und diese Portale zu einem Verbund verknüpfen. 

Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) ist ein wichtiges Aufgabengebiet des CCD. Das CCD des KDN unterstützt die Kommunen bei der Digitalisierung ihrer Verwaltungsleistungen bis 2022 und nimmt hierzu die Rolle der kommunalen Themenfeld-Koordinatoren wahr. Im Themenfeld „Arbeit und Ruhestand“ hat das Land NRW die bundesweite Federführung übernommen. Auch in anderen Themenfeldern haben die Koordinatoren des CCD bereits ihre Arbeit aufgenommen.

Alle Kontaktdaten der kommunalen OZG-Themenfeld-Koordinatoren finden Sie hier.

Ferner wirkt das CCD bei der Umsetzung des Portalverbundes.NRW auf kommunaler Ebene sowie bei der Einführung weiterer portal-übergreifend genutzter Dienste mit. Auch der Bereich Open Data wird vom CCD betreut.

► An- und Abmeldung Informationsverteiler

Hier können Sie unserem Informationsverteiler beitreten, um aktuelle Informationen aus den OZG-Themenfeldern zu erhalten.

Videomitschnitte von der OZG-Informationsveranstaltung bei d-NRW

12. November 2019, Dortmund

Vortrag von Dr. Oliver Heidinger, Stabsstelle des CIO der Landesregierung NRW

Vortrag von Daniel Berger, OZG-Koordinierungsstelle von d-NRW

Vortrag von Dr. Hanna Sommer, Städtetag NRW

Vortrag von Clarisse Schröder, OZG-Gesamtkoordination im CC Digitalisierung des KDN