Onlinezugangsgesetz (OZG)

Bis 2022 sollen Bund, Länder und Kommunen alle Verwaltungsleistungen in Deutschland über Verwaltungsportale auch digital anbieten und diese Portale zu einem Verbund verknüpfen. Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) ist eine wichtige Aufgabe der Kommunen in NRW und ihrer IT-Dienstleister. Das CCD des KDN unterstützt die Kommunen in NRW bei der Digitalisierung ihrer Verwaltungsleistungen und nimmt hierzu die Rolle der kommunalen Themenfeld-Koordinatoren wahr. Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung kann nur gemeinschaftlich gelingen.

Detaillierte Informationen zur OZG-Umsetzung der Kommunen in NRW finden Sie auf unseren offenen Informationsseiten:

  • Aktuelle Informationen zum Stand der Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW in den 14 Themenfeldern des OZG
  • Dokumentationen unserer Informationsveranstaltungen und Workshops zum OZG
  • Weiterführende Informationen und Links zum OZG
  • Kontaktdaten der OZG-Themenfeldkoordinatoren im CCD des KDN 

Die Datenbank OZG NRW kommunal präsentiert die Lösungen und gemeinsamen Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW und ihrer IT-Dienstleister.

Gestalten Sie die OZG-Umsetzung der Kommunen in NRW aktiv mit: Wir suchen immer wieder Fachleute von Ämtern und kommunalen IT-Dienstleistern und freuen uns über Ihre Nachricht. Nutzen Sie unseren Informationsverteiler für regelmäßige Fortschrittsberichte aus der gemeinsamen kommunalen OZG-Umsetzung in NRW.

Videomitschnitte von der OZG-Informationsveranstaltung in Dortmund

12. November 2019

Teaser zur OZG-Informationsveranstaltung

Vortrag von Dr. Oliver Heidinger, Stabsstelle des CIO der Landesregierung NRW

Vortrag von Dr. Hanna Sommer, Städtetag NRW

Vortrag von Daniel Berger, OZG-Koordinierungsstelle von d-NRW

Vortrag von Clarisse Schröder, OZG-Gesamtkoordination im CC Digitalisierung des KDN