MobiHell - Mobil am Hellweg

 

Leistungen                                       Bereitstellung intelligenter, digitaler und bedarfsorientierter Mobilitätsdienste

Projektzeitraum                              24.08.2020 – 31.08.2022

Fördersumme (gesamt)                941.970,00 €

Fördersumme (Land NRW)           753.576,00 €

Projektbeschreibung

Mit MobiHell (Mobil am Hellweg) wird eine neue digitale Intelligenz entwickelt, die bedarfsgesteuerte Verkehre, den ÖPNV, SPNV und klimaunfreundliche Individualverkehre zusammenführt. Unter Nutzung und Entwicklung von Systemen der Anschluss- und Zubringermobilität vereint das System Sharing-Angebote, Leih-Mobilitätsformen, Unternehmensflotten, Shuttledienste und Mitfahrerstrukturen und überführt diese in intelligente, digitale und bedarfsorientierte Mobilitätsdienste. Durch die Integration in die Mobilitäts-App „mobil info“ ergeben sich kreisweite und kreisübergreifende Übertragungsmöglichkeiten. So wird die Mobilität im ländlichen Raum gefördert und Daseinsvorsorge gewährleistet.

Kreis Soest
 

Gunnar Wolters
+49 2921 302272
gunnar.wolters@kreis-soest.de


Hanna Schulte
+49 2921 303829
hanna.schulte@kreis-soest.de

Übertragbarkeit August 2022

Ein Teilkonzept beschäftigt sich mit der Digitalisierung und Vernetzung von Pendlermobilität unter Beteiligung von zwei Unternehmen. Dabei soll das Projekt beispielhaft neue Handlungskonzepte für betriebliche Mobilität im Hinblick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit entwickeln und eine Übertragbarkeit für andere Unternehmen aufzeigen bzw. im Rahmen der Entwicklung einer Plattform ermöglichen.

Im Projektverlauf sollen verschiedene Formen der On-Demand-Mobilität ausprobiert und evaluiert werden (Daseinsvorsorge, Pendler, Integration weiterer Fahrdienste). Die Erkenntnisse daraus werden zur Verfügung gestellt.