Leistungsaustausch

Der KDN wurde gegründet, um der Zusammenarbeit seiner Mitglieder einen rechtlichen und organisatorischen Rahmen zu geben und den Leistungsaustausch zwischen ihnen zu fördern. Der KDN übernimmt dabei die Aufgabe, Nachfragende und Anbieter zusammenzubringen. Alternativen auf der Seite der Leistungsanbieter und Auswahlmöglichkeiten auf der Seite der Leistungsabnehmer sind ausdrücklich erwünscht. Potentielle Leistungsabnehmer unterstützt der KDN dabei, ihren Bedarf zu definieren und zu bündeln. Potentielle Leistungsanbieter unterstützt er, ein Angebot zu entwickeln und dafür Abnehmer zu finden. Für Anwendungs- und Infrastruktursysteme, die landesweit betrieben werden, übernimmt der KDN die Betriebsverantwortung.


Innerhalb des KDN – Dachverbandes kommunaler IT-Dienstleister haben sich eine Vielzahl von Leistungsbeziehungen etabliert, die zwischen den Mitgliedern ausgetauscht werden. Einen hohen Anteil haben Leistungen, die sich auf den Betrieb von Hard- und Software für ein oder mehrere Mitglieder im Verbund beziehen. Eine weitere wichtige Dienstleistung umfasst Beratungsleistungen, die der KDN einkauft und seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt.