Offene Daten für Kommunen

In der offenen Datenbank – dem offenen Digitalisierungs-dashboard der Kommunen in NRW – ist bereits eine Vielzahl OZG-Projekte, die sich in der Konzeption oder Umsetzung befinden, hinterlegt. Sie ist ein Instrument der Koordination der gemeinsamen Digitalisierung und wächst kontinuierlich. Die Datenbank des KDN macht Lösungen gemeinsamer Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW und ihrer IT-Dienstleister öffentlich. Sie zeigt, für welche OZG-Leistungen die Kommunen in NRW zuständig sind und welche Fachämter eingebunden sind. Auch detaillierte Zahlen und Fakten zur Digitalisierung der Kommunalverwaltungen in NRW sind dort einsehbar.

Tagesaktuell wird dokumentiert, in welchen Projekten KDN-Mitglieder und Kommunen in NRW eine führende Rolle einnehmen oder sich beteiligen. Die Datenbank gibt einen Überblick darüber, welche Umsetzungsprojekte in den 14 OZG-Themenfeldern bei den Kommunen in NRW bestehen, welche weiteren Akteure wie beispielsweise Ministerien daran beteiligt sind, in welcher Umsetzungsphase sich die Projekte befinden und welche Basiskomponenten für die Lösungen benötigt werden, wie eine Authentifizierung mit dem Servicekonto.NRW oder eine Einbindung des Bezahldienstes ePayBL.

Gemeinsame Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW  

Die offene Datenbank enthält detaillierte Zahlen und Fakten zur Digitalisierung der Kommunalverwaltungen in Nordrhein-Westfalen. Kommunen in NRW und ihre IT-Dienstleister im KDN präsentieren dort ihre gemeinsamen Digitalisierungsprojekte und Lösungen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG):

  • Zuständigkeiten und Beteiligte
  • Priorisierungen
  • Status-Informationen, zeitliche Planungen, Skizzen und weitere Details

► Hier geht es direkt zur offenen Datenbank

IT-Lösungen und Online-Dienste der Kommunen in Nordrhein-Westfalen

Seit vielen Jahren entwickeln und betreiben die Kommunen in NRW mit ihren IT-Dienstleistern im KDN innovative IT-Lösungen. Das Angebot ist vielfältig! Hier entsteht ein Überblick:

  • Welche Online-Dienste gibt es bei Kommunen in NRW? Wer stellt diese bereit?
  • Welche Lösungen sind schon im Betrieb? Welche haben erst Projekt-Status?
  • Welche Angebote sind lokal, regional oder zentral für die Kommunen in NRW verfügbar?

Die Verwaltungssuchmaschine.NRW und der europaweite Portalverbund verknüpfen alle Online-Dienste zu einem gezielten Gesamtangebot.


Die Kommunen stehen mit ihren kommunalen IT-Dienstleistern bei der Digitalisierung in vorderster Reihe!

Offene Informationen zu öffentlichen Aufgaben fordert der Gesetzgeber. Die Verwaltungssuchmaschine.NRW ist unser Knotenpunkt im europaweiten Portalverbund. Wir machen mit, basierend auf der Liste der Kommunen in NRW:

  • Welche konkreten Verwaltungsleistungen (Leika- und OZG-Leistungen) erbringen die Kommunen in NRW?
  • Welchem kommunalen Spitzenverband gehören die Kommunen in NRW jeweils an?
  • Wie verteilen sich die Gemeinden auf die Landkreise und fünf Regierungsbezirke in NRW?

Die hier präsentierten Daten entsprechen unserer Kenntnis. Kontaktieren Sie uns gerne bei Ergänzungen und Korrekturen: ccdigitalisierung@kdn.de


Gemeinsame Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW zur Umsetzung des OZG

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist eine große Aufgabe. Die Kommunen in NRW arbeiten zusammen mit dem Land, eingebettet in bundesweite und sogar europaweite Programme. Hier ist tagesaktuell die gemeinsame kommunale OZG-Umsetzung der Kommunen in NRW dokumentiert:

  • Welche gemeinsamen Umsetzungsprojekte bestehen? Wer ist daran aktiv beteiligt?
  • Was ist der Stand der Umsetzung?
  • Welche Lösung benötigt welche Basiskomponente in der Gesamtarchitektur (z. B. Servicekonto.NRW mit Authentifizierungsstufe, ePayBL zur Bezahlung etc.)?

Die in der Datenbank präsentierten, gemeinsam und arbeitsteilig entwickelten Lösungen werden auf zentralen Infrastrukturen bereitgestellt. Das schafft Synergien und fördert die Standardisierung!


OZG-Leistungen der Kommunen in NRW

Im Zuge der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) hat der IT-Planungsrat den sogenannten OZG-Katalog beschlossen. Der OZG-Katalog bündelt die relevanten Einträge aus dem Leistungskatalog der deutschen Verwaltung (LeiKa) in OZG-Leistungen und fasst diese wiederum zusammen in OZG-Lebens- und Geschäftslagen, die dann OZG-Themenfeldern zugeordnet sind. Die hier vorliegende Liste der OZG-Leistungen informiert:

  • Für welche OZG-Leistungen sind die Kommunen in NRW zuständig?
  • Wie sind die Leistungen im OZG-Gesamtumsetzungsplan der Kommunen in NRW priorisiert?
  • Welche Lösungen liegen zu den kommunal relevanten Leistungen schon vor?

Kommunale Verwaltungsleistungen in NRW

Die Zahl der Leistungen, die Kommunen in NRW für Menschen und Organisationen bereithalten, ist immens. Eine Methode der Klassifizierung von kommunalen Verwaltungsprozessen ist der Leistungskatalog der deutschen Verwaltung, genannt LeiKa. Hier entsteht für die Kommunen in NRW ein Überblick:

  • Welche Leistungen sind in NRW kommunal? Welche Fachämter sind in der Regel zuständig?
  • Wie sind die Leistungen im OZG-Gesamtumsetzungsplan der Kommunen in NRW priorisiert?
  • Für welche kommunalen Leistungen gilt die europäische Verordnung zum Single Digital Gateway (SDG)?

Die öffentliche Verwaltung entwickelt sich weiter. Die Bundes- und Landesredaktionen aktualisieren regelmäßig die Leika-Liste der deutschen Verwaltungsleistungen.


Umsetzungsprojekte aus den Modellregionen

Die 396 Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen haben viele Unterschiede, aber die gleiche, smarte Zukunft. E-Government und Smart City-Entwicklungen sind Teil jeder kommunalen Agenda – das ruft nach Zusammenarbeit. Aktuell werden 65 Digitalisierungsprojekte implementiert und vorangetrieben. Rund 100 Millionen Euro förderfähige Gesamtinvestitionen werden vom Land Nordrhein-Westfalen und den Zuwendungsempfängern in diese Vorhaben investiert. Das Interesse der Kommunen an den Lösungen wächst: 390 Interessensbekundungen am Einsatz einzelner Angebote und Lösungen vonseiten anderer Kommunen liegen bereits vor. Aktuell werden über 30 Nachnutzungen von unterschiedlichen Lösungen und Anwendungen zusätzlich zum Kommunalportal.NRW durch andere Kommunen konkret vorbereitet.