Offene Daten für Kommunen

In der offenen Datenbank – dem offenen Digitalisierungs-dashboard der Kommunen in NRW – ist bereits eine Vielzahl OZG-Projekte, die sich in der Konzeption oder Umsetzung befinden, hinterlegt. Sie ist ein Instrument der Koordination der gemeinsamen Digitalisierung und wächst kontinuierlich. Die Datenbank des KDN macht Lösungen gemeinsamer Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW und ihrer IT-Dienstleister öffentlich. Sie zeigt, für welche OZG-Leistungen die Kommunen in NRW zuständig sind und welche Fachämter eingebunden sind. Auch detaillierte Zahlen und Fakten zur Digitalisierung der Kommunalverwaltungen in NRW sind dort einsehbar.

Tagesaktuell wird dokumentiert, in welchen Projekten KDN-Mitglieder und Kommunen in NRW eine führende Rolle einnehmen oder sich beteiligen. Die Datenbank gibt einen Überblick darüber, welche Umsetzungsprojekte in den 14 OZG-Themenfeldern bei den Kommunen in NRW bestehen, welche weiteren Akteure wie beispielsweise Ministerien daran beteiligt sind, in welcher Umsetzungsphase sich die Projekte befinden und welche Basiskomponenten für die Lösungen benötigt werden, wie eine Authentifizierung mit dem Servicekonto.NRW oder eine Einbindung des Bezahldienstes ePayBL.

Gemeinsame Digitalisierungsprojekte der Kommunen in NRW  

Die offene Datenbank enthält detaillierte Zahlen und Fakten zur Digitalisierung der Kommunalverwaltungen in Nordrhein-Westfalen. Kommunen in NRW und ihre IT-Dienstleister im KDN präsentieren dort ihre gemeinsamen Digitalisierungsprojekte und Lösungen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG):

  • Zuständigkeiten und Beteiligte
  • Priorisierungen
  • Status-Informationen, zeitliche Planungen, Skizzen und weitere Details

► Hier geht es direkt zur offenen Datenbank

Hier gelangen Sie zur FAQ-Liste,