Digitalisierung von Prozessen im Ausländerwesen

 

Leistungen                                       Entwicklung von digitalen und medienbruchfreien TOP-OZG-Prozessen

Projektzeitraum                              01.01.2020 - 01.06.2021

Fördersumme (gesamt)                1.969.136,60 €

Fördersumme (Land NRW)           1.772.222,94 €

Projektbeschreibung

Diese Serviceportalleistung im Bereich des OZG-Themenfeldes „Ein- und Auswanderung“ wird im Rahmen dieses Projekts weiterentwickelt und die Übertragbarkeit in der Region getestet.

Klingenstadt Solingen

Nils Gerken
+49 212 290 - 2213
n.gerken@solingen.de

Markus Schedding
+49 212 290 - 2349
m.schedding@solingen.de

Meilensteine

 Prozessanalyse und Konzepterstellung – Bis Juli 2020

 Einführung DMS inkl. autom. Schriftgutversand und Serviceportal inkl. Anbindung mobiler App – Bis Dezember 2020

► Technische Prozess- und Leistungsdigitalisierung – Bis Januar 2021

Produktivsetzung und Abschluss der Dokumentation – Bis Juni 2021

Übertragbarkeit Juni 2021

Das Konzept einer medienbruchfreien Übertragung der Antragsdaten nach Prüfung und Bewertung kann von anderen Kommunen übernommen werden.

Prozessbeschreibungen zur Entwicklung der Lösung werden bereitgestellt.

Durch die Verwendung des Serviceportals der regio iT, welches auf der Open Source-Lösung Liferay basiert, kann eine Übertragbarkeit sichergestellt werden inklusive der integrierten E-Goverment-Lösungen. Die bestehenden Portale werden standardisiert, um kompatibel mit dem Kommunalportal zu werden. Die derzeit bestehenden Lösungen werden somit übertragbar. Sie werden im Kommunalportal eingebunden und können dann von allen Kommunen genutzt werden.