Straßenzustandserfassung und -auswertung über KI

 

Leistungen                                       Bewertung des Straßenzustands erfolgt über einen Algorithmus

Projektzeitraum                              01.03.2019 - 31.08.2022

Fördersumme (gesamt)                369.151,35 €

Fördersumme (Land NRW)           295.321,08 €

Projektbeschreibung

Dieses Projekt befasst sich mit der optischen Straßenerfassung inklusive Bürgersteige und Radwege durch ein Smartphone. Die Bewertung des Straßenzustands erfolgt über einen Algorithmus, das heißt die Ergebnisse werden mittels KI ausgewertet und in einer Datenbank dargestellt.

Stadt Soest

Dirk Mackenroth
+49 2921 103 3300
d.mackenroth@soest.de​​​​​​​

Meilensteine

Befahrung mit Datenerhebung und Auswertung der Daten – Bis 1. Quartal 2020

Prototyp KI für Geh- und Radwege, Schachtdeckel, Straßenschilder und Wasserabläufe getestet – Bis Juli 2020

Befahrung mit Datenerhebung sowie Datenupdates – Bis Januar 2022

Auswertung der Daten – Bis Januar 2022

Implementierung der KI für Geh- und Radwege – Bis Januar 2022

Übertragbarkeit Januar 2022

Die frei zugängliche Beschaffung für die vorhandene Hardware (Smartphone) wird zum Zweck der Straßenerfassung zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse werden ohne zusätzliche Voraussetzungen im GISKartensystem dargestellt.