Digitale Pflegeberatung

 

Leistungen                                       Entwicklung digitaler End-to-End-Prozesse in der Pflegeberatung

Projektzeitraum                              15.09.2020 - 31.10.2022

Fördersumme (gesamt)                912.415,50 €

Fördersumme (Land NRW)           701.688,50 €

Projektbeschreibung

Die Entwicklung und Erprobung von digitalen End-to-End-Prozessen in der kommunalen Pflegeberatung stehen bei dem Projekt im Fokus. Von der Pflegeplatzsuche über die Ansprache und Beratung der Betroffenen bis zur Dokumentation und Kommunikation mit den Pflegedienstleistern und Selbsthilfegruppen werden alle angebotenen Dienstleistungen und verwaltungsinternen Prozesse zur Dokumentation digitalisiert. Somit ergänzt das Projekt die Dienstleistungen der Pflegeberatungen im Kreis Soest und im Märkischen Kreis durch digitale Angebote.

Kreis Soest
Märkischer Kreis
GWS – Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH

Kerstin Sander
+49 2921 303535
kerstin.sander@kreis-soest.de

Torsten Sauer
+49 2352 9667191
t.sauer@maerkischer-kreis.de

Nadine Paschmann
+49 2352 927214
​​​​​​​paschmann@gws-mk.de

Übertragbarkeit Oktober 2022

Die Erfahrungen und Ergebnisse des Projektes werden in Form eines Projektleitfadens, angelegt als Handlungsleitfaden, dokumentiert. Andere Kommunen und Kreise können ihn als Vorlage zur Digitalisierung ihrer Prozesse nutzen. Das entwickelte Konzept für die Schulung und Kompetenzerweiterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auch Teil des Handlungsleitfadens.